Zum Hauptinhalt springen

Liste der sicheren E-Mail Server ändern oder abschalten auf einem Telekom Speedport Router - Wissensdatenbank / Internet Servicedienstleistungen / Webhosting & E-Maildienste - tronet Servicecenter

Liste der sicheren E-Mail Server ändern oder abschalten auf einem Telekom Speedport Router

Autorenliste

Uns erreichen immer wieder Anrufe, wonach es nicht möglich ist, über unsere Infrastruktur E-Mails verschicken zu können. Dies betrifft insbesondere Deutsche Telekom Kunden, die mit einem Speedport Router mit dem Internet verbunden sind.

Betroffen sind Kunden mit folgenden Produkten der Speedport Serie:

  • Speedport Entry 2
  • Speedport Hybrid
  • Speedport Smart
  • Speedport W 724 V
  • Speedport W 922 V

Der Grund hierfür ist, dass diese Routerserie eine Liste mit sicheren E-Mail Server führt und aktiv verwendet. Dies soll unter Anderem ungewollten SPAM-Versand vermeiden. Doch wie kann ich dann über mein E-Mail Konto verschicken, welches ich nicht bei der Telekom habe sondern unter meiner eigenen Domain und dem dazugehörigen E-Mail Server?

Hierzu bleiben nur zwei Möglichkeiten:

  1. Abschaltung der Liste der sicheren E-Mail Server
  2. Hinzufügen unserer Mailserver in diese Liste

Punkt 1 sollte nur dann angewandt werden, wenn Sie sich sicher sind, dass von Ihrer Internetverbindung keine ungewollten SPAM-Mails verschickt werden. Dies gilt als unsicher und empfehlen wir auch nicht zu tun.

Punkt 2 ist der korrekte Weg. Hierzu müssen Sie sich auf Ihren Speedport Router aufschalten. Auf der Rückseite des Routers finden Sie das sog. Gerätepasswort. Dieses notieren Sie sich und öffnen anschließend Ihren Webbrowser (Firefox, IE, Chrome etc.). In der Regel erreichen Sie Ihre Speedport Router, wenn Sie in der Adressezeile des Browsers folgendes eintippen: http://speedport.ip

Im Anschluss erhalten Sie eine Anmeldemaske des Routers. Geben Sie dort nun das Gerätepasswort ein. Nach erfolgreicher Anmeldung, wird Ihnen einen Assistent angezeigt, welchen Sie mit Abbrechen übergehen und landen anschließend auf der Hauptseite des Geräts.

 Klicken Sie jetzt auf den Punkt Internet und dann links in der Navigation auf Liste der sicheren E-Mail Server (siehe Bild).

Öffnen Sie nun die Liste der sicheren E-Mail Server (siehe Bild):

 

Tragen Sie jetzt unter URL oder IP-Adresse Ihren Mailserver ein, den wir Ihnen mitgeteilt haben, z.B. mail.ihrefirmendomain.de

Die Daten werden automatisch gespeichert und Sie können sich anschließend vom Router abmelden. Versuchen Sie nun Ihre E-Mail, welche Sie zuvor nicht versenden konnten jetzt abzuschicken. Es sollte keine Fehlermeldung erscheinen und das Problem ist dauerhaft gelöst.

Sollte wider Erwarten das Problem weiterhin bestehen, kontaktieren Sie uns bitte.

Hilfreich Nicht hilfreich

62 von 98 Personen fanden diese Seite hilfreich

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Bitte loggen Sie sich ein oder melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.

Benötigen Sie eine Passwort-Erinnerung?